· 

Ich liebe Dich - was es wirklich bedeutet

Ich liebe Dich - was es wirklich bedeutet

 

 

Es ist etwas Besonders jemandem "Ich liebe dich" zu sagen und es auch so zu meinen. Vor allem, wenn wir nach jahrelanger Beziehung tatsächlich die nötigen Informationen haben, um das "ich liebe dich" auch ernst meinen zu können. Gerade bei diesem Satz, der das tiefste Gefühl zwischen zwei Menschen ausdrücken soll, muss man schon sicher gehen, dass man ihn auch tatsächlich so und nur so meint.

Denn sind diese Worte einmal gesagt, kann man sie nicht mehr zurücknehmen oder relativieren.

Wenn wir "Ich liebe dich" zu jemandem sagen, dann müssen wir diese Worte erfüllen und danach handeln. In diesem Ausdruck der tiefsten menschlichen Zuneigung öffnen wir unser Herz und lassen es für den Anderen offen. Bereit ihn darin aufzunehmen. Tun wir das nicht, sind unsere Worte nur leere Hülsen, die die Seelen verletzen. Wir wissen nie, ob es in dem Moment um die wahre Liebe geht, von der wir nicht wissen, was sie eigentlich ist. Doch wer "Ich liebe dich" zu einem Menschen sagt, betritt den unlogischen Bereich der Gefühle und sollte sich sicher über das sein, was er sagt und welche Motivation in ihm ist, es zu sagen. Das solltest du über einen Menschen wissen, dem du deine Liebe gestehst:  

 

Versteht ihr euch wirklich? 

Nirgendwo steht geschrieben, dass "Liebe heißt, sich wirklich zu verstehen", aber das Gefühl gegenseitigen Verstehens ist für eine anhaltende, harmonische Beziehung unabdingbar. Ganz besonders die Kommunikation und der Humor sind in diesem "Verstehen" wichtig. Die gleiche Resonanz zu teilen, ist  somit notwendig, um sich lieben zu können. Wenn du also sicher bist, dass ihr beide auf einer Wellenlänge seid, eure Späße versteht und Eure Ängste nachvollziehen könnt, dann ist das ein starker Indikator für eine tiefe Liebe. 

 

Interessiert den Anderen, was du fühlst?

Du öffnest dein Herz, wenn du zu jemandem "Ich liebe dich" sagst. Du lässt ihn in dich hinein und deswegen solltest du dir sicher sein, dass er daran Interesse hat und ihm deine Gefühle wichtig sind.  Hat sich der Andere schon mal danach erkundigt, was dich bewegt, was du gerade fühlst? Wenn er dir zugehört hat und auf dich eingegangen ist: Hattest du das Gefühl aufgenommen und angenommen worden zu sein? Ein offenes Herz öffnet ein anderes Herz in der Liebe, egal womit es sich offenbart. Hast du diese Erfahrung der aufrichtigen Anteilnahme gemacht, dann ist es ein weiteres starkes Indiz für eine aufrichtige Liebe.

 

An welchem Punkt im Leben befindet sich der/die Andere? 

Finde heraus, ob der Andere überhaupt empfänglich ist für deine Liebe. Begreift er deine Worte über ihre reine Bedeutung hinaus und kann er sich in deine Leben einfühlen? Wie sieht das Leben der anderen Person denn gerade aus? Konzentriert sie sich so sehr auf ihre Karriere, dass andere Dinge kaum noch Platz finden?  Ist sie ausschließlich auf Spaß und Abenteuer aus? Ist sie so versessen darauf, einen Partner/Partnerin zu finden, Kinder zu bekommen und ein Haus zu bauen, dass ihr womöglich egal ist, wem sie einen Ring ansteckt? Selbst wenn deine Liebe echt ist und der Mensch, für den du sie empfindest, sie verdient, kann das ein Indiz dafür sein, dass die Zeit jetzt noch nicht reif für die Offenbarung deiner Gefühle ist.  

 

Kannst du dem Anderen vertrauen?

Wenn du jemandem sagst, dass du ihn liebst, machst du dich damit verletzlich. Du öffnest deine Gefühle und riskierst, dass der Andere dich ausnutzt, deine Gefühle missbraucht oder damit spielt. Theoretisch kann das immer passieren und du bist niemals davor geschützt. Doch ein tiefes Vertrauen, das aus den anderen Indikatoren entspringen kann, ist ein gute Basis. Sei dir sicher, dass der Mensch, dem du dich offenbarst, schon bewiesen hat, dass du ihm vertrauen kannst. Sei dir so sicher wie du es im Augenblick nur sein kannst, dass er es ehrlich mit dir meint. Und seine Antwort auf dein "Ich liebe Dich" ist nur etwas wert, wenn du dieses Vertrauen in dir und ihm spüren kannst. 

 

Kannst du für den anderen Opfer bringen ?    

Es ist eine seltsame Sache, doch wenn dich ein Mensch noch nie enttäuscht oder verletzt hat oder ihr niemals schwere Zeiten durchleben musstet, ist es schwierig zu beurteilen, ob du ihn wirklich liebst. Wenn man Spaß zusammen hat, fühlt man sich schnell zu jemandem hingezogen. Wenn das Leben immer leicht und locker voran geht, dann verbindet man schnell mit ihm positive Emotionen. Doch würdest du den Anderen auch akzeptieren können, wenn er dir einmal wehtut? Versehentlich oder nicht? Wärst du bereit, für deine Liebe zurückzustecken und Opfer zu bringen, um mit ihr zusammen sein zu können? 

Wenn wir einen Menschen wirklich lieben, überwinden wir für ihn unseren Egoismus, weil unsere Liebe größer und stärker ist als unsere anderen Bedürfnisse. Können wir um der anderen Person willen keine Opfer bringen, ist es meist unser Egoismus, der uns mit diesem Menschen verbindet – aber keine Liebe. 

 

Kannst du dem Anderen und er dir  in der Tiefe verzeihen?

Es ist schnell mal gesagt "Es tut mir leid" und "Ich verzeihe dir". Aber ist das auch wirklich so? Ist deine Liebe in der Lage die Verfehlung des Anderen zu heilen, sodass keine Narben bleiben? Wenn du merkst, dass sich eure Herzen gegenseitig öffnen können, ohne Trauer oder Spuren von Verletzung zu empfinden, dann ist das ein sicheres Indiz eurer Liebe. Selbst wenn ihr Euch eine schwere Zeit gemacht habt. Die Heilung des Herzens tritt immer ein, wenn es von der Liebe durchströmt wird. Ganz gleich, was der Anlass des Zerwürfnisses war. Verzeihen und Vertrauen sind die Grundpfeiler für eine lebenslange harmonische Beziehung.

 

All das ist natürlich keine Garantie für einen lebenslange Liebe. Die Liebe ist wie Garten, der von beiden gepflegt werden muss. Durch Miteinander, Nähe und ehrlicher Kommunikation ohne Vorbehalte oder Angst. So entsteht die eiserne Liebe, die ein Leben lang halten kann - und die aus dem Weltlichen hinüber in das Transzendente führt. Hinüber zu der Einheit, nach der sich jede Seele sehnt.

 

alles liebe

Hans