Schlüssel der Heilung

 

Dies ist der 2. Teil meines Textes "Heilung deiner Realität", indem ich noch tiefer in die Natur deiner Existenz eintauche und die Magie anspreche, mit der du den Schöpfungsprozess vollziehst.  Der erste Teil des Textes befindet sich im letzten Abschnitt dieser Seite.

 

 

Vertiefende Informationen

 

Mitten in der Krankheit beginnt der Prozess der Heilung in dem Moment, wo der Glaube an die Krankheit versiegt. Genau dann - und ohne dein bewusstes Dazutun - beginnen die inneren Systeme die Schäden zu reparieren und heilen deinen Glauben an eine gesunde Zukunft. Dieses vorwärts Sehen, während die Krankheit im Körper tobt, ist die Heilung. Genauso werden auch Realitäten geheilt. So wird verhindert, dass sie in alte Fehler zurückfallen. Wir sind die Menschen, die inmitten all dieser Dunkelheit wissen, dass wir dabei sind, eine bessere Zukunft zu schaffen.

Von globaler Verwirrung umgeben, bist du eine der Stimmen, die auf die humane und liebevolle Zukunft hinweist, die sich noch in den Verneblungen der alten Energie versteckt. In deinen Visionen und Träumen kannst du aber bereits sehen, wie diese Zukunft aufgebaut wird. Beteilige dich nicht an den Ängsten, die von jenen verstreut werden, die deine Bemühungen anzweifeln. Lass sie ihre Straße gehen. Es sind ihre Ängste und Zweifel. In der Transformation ist es unvermeidlich, dass Menschen auch in die andere Richtung gehen. Sie gehen in IHRER Richtung vorwärts, was dir vielleicht so erscheint, dass sie IHRE Straße rückwärtsgehen. Sie haben IHRE Entscheidung getroffen, so wie du deine! Du bist die Quelle deiner Realität. Schwäche dich nicht durch aussichtslose Bemühungen und lasse los.

Gehe in deine Richtung und zeige, denen die bei dir sind, dass es eine Richtung des Lebens gibt, die Wachstum und Liebe der Welt vereint. Glaube nicht, dass es ohne dich geht, denn du bist der Nullpunkt deiner Welt. Ohne dich geht gar nichts. Deswegen musst du zeigen, dass es möglich ist, genau hier und jetzt mit der Veränderung anzufangen. Ob es dir nun  gefällt oder nicht, du bist der Mensch, der dazu in der Lage ist. Nur DU und dein Handeln. Nur du kannst die Liebe leiten, die du in dir empfängst, denn sie ist einzigartig. Sie trägt deine Signatur, sie ist nämlich die göttliche, kosmische Liebe der Schöpferkraft. Es ist die Energie des Yin, die Kraft der alten Göttin. Diese weibliche, gebärende Energie ist die Kraft, die das Universum jetzt durch dich in die Transformation schickt, um die Geburt der neuen Welt zu vollenden. Es ist deine Chance, dies zu erfahren, während du auf diesem Planeten lebst. Es ist deine Chance, diese Kraft, in der du lebst und dein Sein hast, in einem irdischen Körper zu erleben. Es gibt zwar keine Zeit, in der du von der göttlichen Liebe getrennt gewesen wärst, aber deine trennenden Glaubensimplantate sind mächtig und durch die Erfahrung der weiblichen Energie wirst du endgültig den Glauben an die Getrenntheit der Welt und dir selbst aufgeben. Unabhängig davon, ob du dir dieser Tatsache bewusst wirst oder nicht, die göttliche Liebe ist immer für dich da. Wenn sie sich dir bewusst werden lässt, dann ergreife die Gunst des Augenblicks und lasse zu, dass sie dich in das Licht des Universums eintaucht und dein ganzes Sein zum Besseren verändert.

Wenn du dich daran erinnerst, dass du immer schon den Segen des Universums empfangen hast, wirst du fühlen, dass du über alles geliebt bist. Völlig egal, was du getan oder nicht getan hast. Du wirst geliebt, egal wie unvollkommen du dich fühlen magst. Du wirst geliebt, denn du bist ein Spross der Liebe zwischen den Polen einer gütigen Göttin und eines gütigen Gottes. Dieses Spannungsfeld sorgt dafür, dass dein irdisches Leben glücklich, frei, reich und voller Liebe ist, denn das ist dein universales Erbe. Du hast das verdient, einfach weil du, du bist und zu dieser Zeit an diesen Ort, gekommen bist. Du bist gekommen, um diese Informationen aufzunehmen. Du wirst dich daran erinnern, wie viel dein Leben dem Schöpfer von Allem-was-ist, wert ist, wenn du begreifst, wer du bist. Genieße diese Möglichkeit nun für einen Augenblick, atme das goldene göttliche Licht ein und lasse es sich in dir ausdehnen. Spüre, wie sehr Du geliebt wirst.

Es gibt niemanden sonst auf der Welt, der mit deinen Fähigkeiten und Talenten ausgestattet ist. Du bist einzigartig, weil du einzigartige Aufgaben auf dich genommen hast. Wenn du dies erkennen kannst, wirst du dich bedanken und wissen, dass dir jetzt der Weg offen steht, die dir von Gott gegebenen Gaben zu nutzen, um dein Leben zu erweitern und zu bereichern.

Du bist dafür auf die Erde gekommen. Du bist auch auf die Erde gekommen, um die Tests abzulegen, damit du wissen kannst, was du alles gelernt hast. Diese Lektionen können schwierig sein und vielleicht erscheinen sie dir unlösbar. Möglicherweise siehst du keine Chance deine Träume zu verwirklichen - und doch steht das große System, der Geist, dir zur Seite, damit du alles meisterst, was sich dir offenbart.

Du hast vielleicht nicht einmal das Gefühl, dass es in Ordnung ist deinen Träumen zu folgen, doch in dir gibt es einen Lichtfunken, der weiß, dass du immer Liebe empfängst. Diese stetig empfangene Liebe enthält die Energie, die deine Träume in die Welt tragen. Diese Liebe kann alles heilen, was dir Schmerzen verursacht. Diese Liebe bringt dir Hoffnung und trägt dir den Samen der Wahrheit zu. In ihrem Licht vollzieht sich deine eigene Transformation und die deiner Welt. In ihrer Licht erfüllten Energie geschieht das Wunder des Jetzt. Atme die göttliche Liebe ein und mit jedem Atemzug, den du in diesem Gedanken tust, verwandelst du dich in das, was du wirklich bist.

Werde zum Sendboten dieser neuen Energie. Werde zum Fackelträger und trage diese Liebe zu denen, die zuhören und alles empfangen wollen, was ihnen von der universellen Gegenwart zur Verfügung gestellt ist. Bitten sie dich also darum, diese Liebe zu empfangen, dann sind sie es auch wert die neue Energie in jedem Bereich ihres Lebens zu haben.

Es ist nicht deine Aufgabe zu entscheiden, ob ein anderes Wesen diese Energie erhalten darf oder nicht.

Die Liebe der Schöpferkraft folgt universellen Gesetzen und so misch dich nicht ein. Spende dein Licht, deinen Segen immer dann, wenn du darum gebeten wirst. Mehr ist nicht zu tun.

Die Leitprinzipien des Universums helfen dir dabei, die universale Energie auf eine Weise zu verteilen, die Harmonie und Gleichgewicht in deine Realität bringt. Dein persönliches Leben kommt dadurch in Fluss und wandelt sich zu immer höheren Frequenzen.

Diese persönlichen Frequenzen ermöglichen es dir dann, die feine Stimme des Göttlichen in dir zu hören. Dann wirst du seiner Führung folgen, weil du die Wirklichkeit erkennst. Das Universum besteht aus Möglichkeiten, nicht aus Dingen. Du hast das Bewusstsein erschaffen, damit sich diese Möglichkeiten auf mysteriöse Weise aus den Möglichkeiten in die Erfahrung von Dingen verwandelt. So sind wir im Geist alle eins, aber das Universum zeigt uns die Dinge, die wir sind. Inklusive uns selbst als Mensch. So sind wir auch gleichzeitig Teile in einem größeren Ganzen. Zusammen schaffen die Schwingungen aller Wesen das Leben, das wir hier auf dem Planeten Erde erleben. Jedes Wesen ist an der Schöpfung dieses Universums beteiligt, während jedes Wesen auch selbst dieses eine universale Kontinuum erfährt. Deshalb hat jeder Einzelne die Macht, jedes Leben zu erschaffen, dass er will. Es muss nur mit den vereinbarten geistigen Gesetzen in Einklang stehen.

Ja, richtig gelesen: vereinbarte Gesetze. Es beginnt alles im Licht und entwickelt sich über Schwingungsresonanzen in Gedanken, die sich zu Konzepten verdichten und zu Worten werden. Worte, die innerhalb der gültigen Parameter zu Handlungen führen und Gefühle auslösen. Wir erleben diesen Vorgang jeden Tag, solange wir leben. Alles ist mit allem in Resonanz. D.h. die Schwingungen aller Ebenen beeinflussen sich gegenseitig. Unser Gehirn bringt Ordnung in diesen Tumult der Frequenzen und aufgrund unserer Intelligenz, gelerntem Wissen und Vorlieben erscheint der Alltag in seiner jeweiligen Ausformung.

Doch wir weigern uns in der Regel, die Verantwortung für diesen Prozess zu übernehmen und erzeugen so ein großes Durcheinander, weil wir nicht mehr begreifen können, was eigentlich geschieht. Wir kreieren dann Probleme statt Lösungen, suchen die Ursachen im Spiegel der Welt und vertun so die Chance, unsere Situation zum Besseren zu kehren.

All dies rührt von der Angst her, verantwortlich zu sein. Wir wollen nicht verantwortlich sein. Aber wer Macht hat, hat automatisch auch die Verantwortung. Es ist gefährlich Macht zu haben und damit nicht umgehen zu können. Deshalb wollen wir alles klein machen, weil wir befürchten, von allem, was auf uns zukommt, überwältigt zu werden. Diese Furcht stammt aus unserer bisherigen Lebenserfahrung, dem Mangel an Selbstwert und Selbstvertrauen, der Kritik, der wir ausgesetzt waren. Wir ziehen die Ohnmacht der Macht vor und schieben die Verantwortung auf die anderen ab. Doch die anderen sind Spiegelungen unseres eigenen Seins und reflektieren nur den Prozess der Ablehnung unserer eigenen Kraft.

Wenn wir die Welt nur aus der dreidimensionalen Perspektive betrachten, dann beobachten wir eine Welt der Trennung und hierarchischer Strukturen. Unsere Tamagotchi Existenz hat sich damit abgefunden und im Laufe der Zeiten gelernt, sich darin zu behaupten. Das war nicht immer so. Wir sind oft in diesem Chaos des zersplitterten Bewusstseins untergegangen und haben von vorne anfangen müssen. Doch jetzt sind wir darüber hinaus gewachsen. Wir sind keine Grundschüler mehr in Bezug auf das irdische Leben. Wir haben die Abschlussklasse erreicht und nun ist die Zeit der Reifeprüfung da. Wir müssen erkennen, dass es ein falscher Weg ist, die Welt in getrennten Objekten zu sehen und sie auf die Interaktion von individualisierten Objekten zu reduzieren. So erschaffen wir die gutartigen und gefährlichen Präsenzen in unserer Welt ja erst. Die starke Konzentration auf unser Überleben wird jedoch von denen ausgenutzt, die sich die Macht angeeignet haben. Sie bremsen absichtlich und seit Jahrhunderten unsere Fähigkeit, unsere angeborene Einheit mit dem ganzen Leben in voller Tiefe zu erkennen. Dadurch wird das Ausmaß unserer inneren Konflikte enorm. Niemand der Gattung "Mensch" kann und konnte sich dem entziehen, denn diese Manipulation hat sich bereits in das morphogenetische Feld eingeprägt und programmiert so schon lange die Generationen. Deshalb ist unsere Fähigkeit eingeschränkt, höhere Bewusstseinszustände direkt zu erfahren. Tatsächlich hindern uns nicht nur unsere eigenen Werturteile daran, in höhere  Bewusstseinszustände zu gelangen, sondern diese Programmierungen halten uns auch im Glauben an eine duale Welt fest. Unser eigener Widerstand, diese Urteile und Programmierungen freizugeben, hindert uns jedoch daran, uns auf unser Höheres Selbst auszurichten und über uns hinaus zu wachsen. Das ist der Grund, warum wir zwischen verschiedenen Graden von Wahrheit und Liebe unterscheiden. Warum wir die wahre Natur von Gut und Böse nicht erkennen und unsere weiblichen und männlichen Komponenten nicht miteinander verschmelzen können. Doch die Aufgabe dieser dualen Programmierung ist die Voraussetzung dafür, dass wir wieder zum Höheren Selbst werden. Auch hier musst du unbedingt verstehen, dass es nur EIN höheres Selbst gibt. Genauso wie nur EINE Seele, EINEN Gott und EINEN Geist. Aber unzählige Universen und Bewusstseins-Dimensionen. Im Moment bewohnst du bewusst das Universum der Menschen, alle anderen deiner Existenzebenen, die sich auch gerade im Moment abspielen, sind dir nicht bewusst - so einfach ist das.

 

Das Universum ist die Musik, die der Geist auf dem Instrument des Bewusstseins spielt!

 

Wie ist das jetzt für dich? Ist es nicht unglaublich, dass jedes Bewusstsein sein eigenes Universum hervorbringt? Alle zusammen durchdringen sie sich wieder, wie die Schwingungen und Resonanzen, aus denen sie bestehen. So können wir mit anderen teilen, was jeder hat. Jedes Bewusstsein, bildet so eine "Universums-Blase" um sich herum. Und jedes Bewusstsein lebt. Egal welches Leben du erlebst, du spiegelst dein Sein im Gegenüber. In der Begegnung der Werturteile entstehen neue Resonanzen und beeinflussen die Kreationen Aller. So findet sich jeder in seiner Welt gespiegelt von allen anderen wieder. Verleugnung dieser Tatsache ist ein blinder Fleck im Bewusstsein der Menschheit. Es ist eine Programmierung, die eine Bewusstlosigkeit aufrechterhält. Diese Programmierung ist uralt und eine sehr effektive Möglichkeit dich und deine Welt unbewusst zu halten. Du wirst mit Informationen beschäftigt, die dich davon abhalten, unangenehme Gefühl zu heilen und dich deinen Ängsten zu stellen. Denn solange du ängstlich bist, wirst du nicht vom vorprogrammierten Weg abweichen. So kannst du dich auch nicht als die Einheit erkennen, die du bist.

Aus diesem Grund ist die Abschaffung von Urteilen das Wichtigste, um unser Bewusstsein zu erweitern und die Einheit zu erfahren. Wir können uns nicht darauf verlassen, ob unsere Werturteile nicht alle aus der dunklen Programmierung stammen. So ist es besser alles zu entsorgen. Dabei kannst du dich darauf verlassen, dass du geführt wirst und du das, was du unbedingt brauchst und was gut für dich ist, nicht loslassen kannst. Das was du liebst und was dich liebt, wird immer bei dir sein. Deshalb achte darauf, nicht die Dinge und Machenschaften der Dunkelheit zu lieben. Es ist wichtig zu wissen, dass die Dunkelheit nur deswegen "dunkel" ist, weil sie relativ zu dir, dein Licht absorbiert. Darüber aber später mal mehr.

Wenn wir versuchen andere weniger zu beurteilen, ohne unsere eigene Werturteile unwirksam zu machen, werden wir uns am Ende nur selbst unterdrücken und immer mehr innere Konflikte generieren. Durch die Heilung unseres Wertesystems kehren wir in die bedingungslose Liebe zu uns selbst zurück. In Frieden zu sein, bedeutet ja nicht, dass wir uns in Frieden fühlen müssen, sondern es bedeutet, dass wir jede beliebige Erfahrung machen können, ohne die zusätzliche Belastung zu haben, darauf reagieren zu müssen.

Wenn wir urteilen, verlieren wir die Qualität jeder Erfahrung. Wir schlagen uns auf eine Seite und werden taub für die andere. Damit verpassen wir die Gelegenheit zu erfahren, wie falsch wir liegen. Wir überlagern die Erfahrung mit der Entscheidung und steuern damit unser Fühlen in die vom Wertesystem vorgegebene Richtung. Wir sind nicht mehr in der Lage die Erfahrung als das zu erfahren, was sie ist: eine neutrale Erfahrung, in der wir uns gerade befinden.

Wenn wir begreifen, dass Urteile von Natur aus an die Wahrnehmung von Recht und Unrecht gebunden sind, können wir unser Urteilssystem heilen. Dazu ist nur eine einfache Frage vonnöten.

Wann immer wir das Gefühl haben, dass wir uns in unseren unerwünschten Überzeugungen und Gedanken befinden, lautet diese Frage: Warum ist das, was ich gerade erlebe/denke/fühle falsch?

 

Die Antworten auf diese Frage bringt uns tatsächlich in einen Zustand der Neutralität gegenüber dem, was wir erleben/denken/fühlen. Wenn wir gelernt haben, uns selbst ohne den Druck, der durch positive oder negative Bewertung entstehen kann, frei zu erfahren, können wir uns einfach fragen: Warum ist das falsch? Wenn wir die Antworten verfolgen, die sich in unserem Inneren darauf ergeben, finden wir die Ursachen für unsere Urteile heraus.

Spirituell gesehen ist dies ein zunächst rationaler Ansatz zur Heilung. Da wir aber an Praktiken gewöhnt sind, die uns lehren, über unsere Gefühle und negativen Wahrnehmungen hinauszugehen, anstatt uns auf sie zu beziehen, führt er schnell zum Ziel.  Über unsere Urteile hinaus zu kommen, ist wichtig. Das einzige Problem ist, dass wir dabei mehr als einen Aspekt unserer Existenz berücksichtigen müssen, da unsere Gefühle mit allen unseren Zentren verbunden sind. Gemäß unseres Glaubenssystems haben wir jedoch nur zu unserem physischen Körper eine Bindung. Es gibt aber auch einen emotionalen Körper, einen mentalen Körper sowie einige andere "Körper" und vor allem die Existenzebenen in anderen Universen, die wir auch sind.  

Die multidimensionale Existenz des Menschen verändert sich in anderen Universen

 

Alle Körper und Ebenen unserer Existenz sind betroffen, wenn wir die Beziehungen zu uns selbst wieder heilen. Es ist nicht vorherzusehen, wo und wie sich diese Heilung auf die Person auswirkt, die du gerade glaubst zu sein. Manche Heilungen vollziehen sich von dir unbemerkt in anderen Existenzen deiner selbst in Universen, die dir vollkommen unbewusst sind. Sei dir bewusst, dass jede Heilung wirkt!

In der Regel wollen wir uns nicht absichtlich selbst unterdrücken. Manchmal entwickeln wir uns aber schneller als unsere Körper und Ebenen mithalten können. In diesen Fällen, in denen wir das Herz schneller mit dem Verstand in Einklang bringen wollen, als es die Körper und Ebenen verarbeiten können, verzerren wir unsere Gefühle und signalisieren zu uns selbst, dass wir falsch liegen.

Diese Bremse ist unglaublich wichtig, damit wir uns in dem Wandlungsprozess nicht überschlagen. So mächtig wir auch sind, wir müssen auf das, was wir einmal geschaffen haben, liebevolle Rücksicht nehmen. Auch auf uns selbst.

Es gibt keine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, wenn wir unsere Energie darauf verwenden etwas schneller zu verändern, als es in der Lage ist, die Veränderung zu vollziehen. Wenn wir es versuchen, machen wir es kaputt und müssen von vorne anfangen.

Sei achtsam mit dir selbst und sehr behutsam mit dem, von dem du glaubst, dass es Unterstützung benötigt. Vielleicht hast du einen Großteil deiner spirituellen Reise damit verbracht, Meister der Manifestation zu werden und versucht dein irdisches Leben in ein Paradies zu verwandeln. Aber hast du schon einmal daran gedacht, dass  deine höhere Aufgabe vielmehr sein könnte, deine innere Klarheit zu entwickeln?

Wenn wir uns selbst, die Welt, unsere Lage in der Welt, unsere Kernthemen, die übergreifenden Themen, unsere Fähigkeiten und Eigenschaften, unsere blinden Flecken und unsere Dualität klar sehen, bewegen wir uns in die Richtung unserer höheren Aufgaben. Dann erwachen wir aus dem hypnotischen Schlaf der Illusionen und manifestieren auf ganz natürliche Weise. Das große System weiß immer schon lange vor uns, um was wir bitten werden oder was wir brauchen, denn was wir denken, ist das Ergebnis seiner Aktivität!

Positive Ergebnisse in unserem Leben halten wir für Ergebnisse unserer Klarheit und unseres Wachstums.

In Wahrheit ist es die universale Liebe, die sich ungehindert durch die Schlieren in unserem Bewusstsein, frei entfaltet und die positiven Veränderungen hervorbringt. Wir müssen erkennen, dass wir nur unsere Linsen reinigen können, damit das Licht der Liebe unsere Welt erleuchtet.

 

Wenn wir Freude empfinden wollen, uns aber verwirrt oder ängstlich fühlen, anstatt glücklich in diesem Moment verwurzelt zu sein, müssen wir unsere momentane Ansicht und Einschätzung aufgeben, indem wir uns liebevoll fragen, warum es falsch sein sollte, gerade jetzt Freude zu empfinden.

Indem wir die Urteile aufdecken, die unser Bewusstsein daran hindern unseren Wunsch umzusetzen, lösen sich die begrenzenden Knoten und wir können erfahren, was wir wollen, anstatt uns in einem unbewussten Dialog zu erschöpfen, der sich nur darum dreht, warum und was jetzt nicht geht.

 

Wenn wir in der Lage sind, uns selbst zu lieben, ohne zu befürchten, dass die Art und Weise wie wir sind, falsch ist,  wachsen wir in unsere Einheit hinein. Dann sind wir weder übermäßig mit dem Geist identifiziert noch von unseren Emotionen getrennt. Dann harmonisiert unser eigenes Mitgefühl uns selbst.

Wir können begreifen, dass das Einheitsbewusstsein nichts anderes als die Integration unserer männlichen und weiblichen Energien in einem erweiterten Bewusstseinszustand ist. In diesem Einheitsbewusstsein gibt es immer noch Differenzierung, aber sie haben nicht mehr die Stärke, mit der die Illusion der Trennung einhergeht.  Menschen, die sich ihrer Heilung verschrieben haben, wirken wie große  Verschiebungen im Bewusstsein, die den Fluss der Transformation verändern, lenken und beschleunigen. Ihre Veränderungen werden als Pläne in das System eingeprägt und überschreiben die alten, missleitenden Programmierungen. Die programmierten Implantate werden dadurch unwirksam und über das morphische Feld des menschlichen Bewusstseins, können plötzlich Viele darauf zugreifen.

 

Das morphische Feld ist nichts anderes als die traditionell bekannte Akasha-Chronik, in der alle Aktivitäten des Bewusstseins aufgezeichnet sind. Die unsichtbaren morphischen Muster und Strukturen wirken auf die Energievorlagen ein und formen so die Dinge oder Situationen. Dabei überschreiten sie die universalen Lebensebenen. Sie sichern unter anderem die identische Erscheinung einer Art und erzeugen ihr Existenzfeld auf allen Existenzebenen und im ganzen Multiversum, das du bist.  Es betrifft nicht nur dich hier auf der Erde. Das morphische Feld übt eine Art magnetische Anziehung aus, die sich selbst nicht bewegt. Es ist ein ruhendes Energiefeld, das überall vorhanden ist und alle Universen durchtränkt. Es verbindet alle Versionen des menschlichen Multiversums miteinander.  Sobald in diesem Feld etwas eingeprägt wird, existiert diese Information in jedem Universum, das durch ein Bewusstsein vom Typ „Mensch“ erzeugt wird. Dieses Informationsfeld nennen die Quantenwissenschaftler heute "Nullpunktfeld", und stehen damit am Anfang einer rasanten Entwicklungskaskade, sobald sie begreifen, wie sich ihr eigenes Sein als Begrenzung ihrer Erkenntnisse auswirkt. Sie werden bald erkennen, dass sie sich selbst an der Nase herumgeführt haben. Heute erscheint ihnen die tiefere Analyse des Nullpunktfeldes nicht möglich, doch bald wird der Durchbruch erreicht, wenn sie erkennen, dass ihre eigenes Gedanken, ihr eigenes Wissen und ihre eigenen Haltungen gegenüber Möglich- und Unmöglichkeiten, die Dinge hervorrufen, die sie untersuchen. Hier erkennst du die reine göttliche Wahrheit und den göttlichen Humor.

Durch unsere eigene Heilung schaffen wir den Raum, der für die universale Befreiung und Freude aller Wesen notwendig ist.

 

Om Shanti

alles liebe

 

Hans


Heilung deiner Realität 

 

Dies ist der 1. Teil meines Textes "Schlüssel zur Heilung", der als Blog Beitrag im Mai 2021 veröffentlicht wurde. 

  

Die Welt befindet sich derzeit in einem Unruhe-Zustand und das Bewusstsein der Menschen ist weltweit großen Turbulenzen ausgesetzt. Genau in einem Moment, wo die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein der Menschen gestiegen ist. In gewissem Maße wurde der Autopilot ausgeschaltet, der uns an die dreidimensionale Realität gebunden hat. Nun beginnen sich die Nebel zu lichten, die uns die Vision einer besseren Welt verschleiert haben. Trotzdem greift die Unsicherheit um sich, weil noch nicht alle Menschen begreifen, was vor sich geht. Es gibt im Moment daher nur eine sinnvolle Richtung: Vorwärts in ein neues goldenes Zeitalter!

Ich spreche von dir, alte Seele und all jenen Menschen, die sich eine bessere Welt vorstellen möchten und sich nicht mit dem bequemen Platz im etablierten System zufrieden geben wollen. Ich meine im Folgenden DICH, Lichtarbeiter und Fackelträger im Besonderen, aber auch all jene, die die verkrusteten Glaubenssysteme nicht mehr anerkennen wollen. Ich schreibe das für dich, der du dich der Wahrheit verpflichtet fühlst und nicht der Doktrin einer globalen Finanzmacht folgen willst und für alle spirituellen und religiösen Menschen, die sich mehr um das Wohlwollen aller kümmern als um Vorteile für eine kleine, reiche Elite.

Das Chaos auf unserem Planeten ist von den herrschenden Cliquen bewusst und absichtlich geschaffen worden, damit die Aufmerksamkeit der Menschen von den wahren Zielen dieser Cliquen abgelenkt werden. Das ist der Grund, warum ich heute einige Texte öffentlich mache, die schon seit Jahren in meinem Archiv liegen. Ich glaube nun ist der richtige Augenblick: 

Inmitten des angerichteten Chaos ist es wichtig wieder eine klare, positive Position gegenüber der Zukunft einzunehmen. Wir befinden uns in einem Transformationsprozess und wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass wir auf uns achtgeben müssen! In dieser Zeit der Veränderung sind wir oft angreifbar und schwächeln. Das ist ganz normal in der irdischen Existenz. Und doch ist dies auch die Zeit uns darüber klar zu werden, wer wir wirklich sind. Es ist die Zeit aktiv die alten Glaubenssätze und Programmierungen abzustreifen, denen wir bisher vertraut haben.

Je mehr uns die Welt verwirrt erscheint, desto mehr müssen wir uns auf uns selbst zurückbesinnen, die innere Klarheit wieder aufbauen und das gedankliche Chaos, das uns  verwirrte und fehlgeleiteten Menschen wissentlich und unwissentlich eingeimpft haben wieder entwirren.  Wir wurden schlecht unterrichtet und mit falschen Fakten gefüttert, sodass innere Konflikte in uns ausgelöst wurden, die unsere eigene angeborene Kreativität unterdrückten. Wenn du das Glück hattest, dich von der allgemeinen Verwirrung und Fehlleitung bereits getrennt zu haben, schuldest den weniger Glücklichen, den Blinden und Tauben dein Mitgefühl. Gib ihnen deine klare und positive Vision der Zukunft, aber dräng dich nicht auf.

Du wirkst allein durch deine Anwesenheit, wenn du zentriert in deiner Kraft und Liebe bist. Du musst jetzt aktiv werden, auch wenn wir alle noch weit von Fehlerfreiheit entfernt sind. Niemand kennt die wirkliche Wahrheit. Höre auf, an dir zu zweifeln und vertraue auf deine Intuition. Jetzt ist die Zeit in der Millionen kleine Funken das große Licht bilden, das keine Schatten wirft.

Die Menschheit ist noch ein gutes Stück vom vollen Wachstum entfernt und niemand hat die Tragweite der kompletten Wahrheit begriffen, dennoch aber bleibt es unsere Aufgabe der Welt zu zeigen, wie das Leben in einer neuen, bessere Welt aussieht. Vielleicht spürst du es in dir drinnen, wenn du das hier liest, wie deine Intuition dir sagt, dass das momentane System nicht mehr zur neuen Energie passt. Dass es nicht mehr zu dir passt, wie die Dinge laufen. Gut! Zeig deine Unzufriedenheit der Welt, aber mach sie nicht dafür verantwortlich. Was du erlebst, sind DEINE bisherigen Lösungen. Dein verändertes Bewusstsein zeigt anderen Menschen deine Vorstellung einer besseren Welt, indem du es vorlebst. Jetzt. Erlaube den anderen ihren Weg in eine bessere Art Leben zu finden.

Gehe behutsam vor! Sprich mit ihnen über die menschlichere Welt, die sie bauen sollen. Vergiss dabei niemals zu warten, bis du gefragt wirst. Du bist die Quelle des Ganzen, vergiss es nicht in der vorwärts treibenden Energie des Aufbaus!

Lass andere von dir lernen, indem du ihnen Informationen vorlebst. Nur so können sie IHREN Weg  in IHRE neue Welt sehen. Veranschauliche die Informationen. Gieße deine Intuitionen in Bilder, Fotos, Musik, Tanz oder was immer dein kreativer Ausdruck ist. Veranschauliche ihnen die Qualität und Art von Welt, die sie mitgestalten sollen und habe keine Angst vor Fehlern. Du bist, wirst und warst schon immer von einer größeren Kraft geführt.

Nun ergreife deine Aufgaben beim Heilen deiner Realität.

 

Om Shanti

alles liebe

 

Hans