Geist Bewusstsein Welt · 13. September 2019
Wir sind Sternenstaub. Wir sind golden. Wir sind Milliarden Jahre alter Kohlenstoff, so tönte es in Woodstock 1969 und der Gedanke, dass wir Menschen aus Sternenstaub bestehen, hat bereits viele Menschen inspiriert. Die meisten haben es allenfalls als eine hübsche Geschichte unter vielen anderen aufgefasst und die tiefe Wahrheit darin nicht erkannt. Doch fragen wir uns "Wer wir sind", hinterlässt jede Antwort einen schalen Nachgeschmack. Sind wir Sternenstaub?

Meditation · 08. September 2019
Die Welt, die du erlebst, ist das gesamte bisherige Wissen deiner Existenz. Mit deiner Wahrnehmung entsteht laufend neues Wissen. Die Verbindung zu deinem Ursprung reißt nie ab und deine Ahnen übergaben dir in den Genen, alle für das physische Leben relevanten Informationen. Deine Welt ist der Ort deines Schaffens und obwohl es keinen Grund gibt, keine Hölle zu erschaffen, könntest du auch ohne Grund ein Paradies erschaffen......

Geist Bewusstsein Welt · 25. August 2019
Unzählige Räume und Zeiten brechen in den Zeit-Raum zusammen, in dem Wahrnehmung passiert. So wird Zeit zur Erfahrung des Jetzt. Das Jetzt ist weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft. Die Vergangenheit entsteht durch die Erinnerung an bisherige Jetzt und die Zukunft ist eine Hochrechnung auf Basis bisheriger Erfahrungen. Das Jetzt ist der Moment, in dem das Wunder des Werdens geschieht, bei dem aus Nichts ein Etwas wird. Ein Etwas, das wir Menschen dann unser Leben nennen.

Geist Bewusstsein Welt · 17. August 2019
Indem wir die kleinen Dinge des Alltags bewusst steuern, verschieben sich die Grenzen, an die wir uns halten. Bis wir schließlich in der Lage sind, die kollektiven Grenzen zu überwinden und unsere eigene Realität zu entwerfen. Die Techniken hierzu sind schon lange bekannt. Im Grunde radieren sie Riefen aus dem persönlichen Bewusstsein, denen der Verstand blind folgt, wie die Nadel eines alten Schallplattenspielers der Schallplatten-Rille. Wir müssen nur eine neue Schallplatte auflegen.

Meditation · 10. August 2019
Oft geht das Leid anderer Menschen einem wegen hoher Sensibilität unter die Haut. Man muss kein Empath sein, um das zu erfahren. Sensibilität und das daraus resultierende Mitgefühl kann einem sehr nahe gehen. Gerade, wenn man für sich selbst die innere Stille erfahren kann. Im Leben aus der Mitte heraus, wirkt das Miterleben der Ohnmacht und des Kummers Anderer umso schmerzvoller auf einen selbst ein. Manche Menschen meinen deshalb oft, es sei nicht leicht in dieser Welt zu leben.

Coaching · 05. August 2019
Erfahre in diesem kostenlosen E-Book, wie du manipulative Einflüsse unschädlich machen kannst. Erfahre wie du deine Ängste überwinden und dich von alten Verhaltensmustern befreien kannst. Wenn wir unser Bewusstsein richtig einsetzen, arbeitet es für, statt gegen uns. Gerade in der heutigen Zeit musst du von deinen Absichten und Zielen begeistert sein und deinen Herzenswunsch unter allen Umständen in dein Leben zu ziehen. (English version available - all for free)

Meine Meinung / Gesellschaft · 01. August 2019
Sie schmiedeten sich einen eigenen Gott aus Gold, dem Symbol für Macht und Geld. Heute würden wir es Kapitalisierung und Aktien nennen. Sie wählten damals den Stier als Form, um die sie ihre Ausschweifungen ausbreiteten, ganz ähnlich, wie sie heute um die Aktienkurse an den Börsen scharwenzeln. Damals wie heute beten sie diesen neuen Gott an, der auch heute in der Form des Stieres, mit hoch erhobenem Haupt, vor der Frankfurter und anderen Börsen der Welt steht.

Geist Bewusstsein Welt · 25. Juli 2019
Das bevorstehende Erwachen der Einsicht, wird die größte Revolution des Denkens in der Geschichte der Menschheit werden. Und die Einsicht kommt weder zu früh noch zu spät. Wir müssen aufwachen und die Verantwortung für unseren Planeten übernehmen, der ja unser eigener Spiegel ist. Wir haben ihn durch unsere Unbewusstheit und Ignoranz in eine riskante Lage gebracht und müssen nun dafür sorgen, dass der Planet sich selbst wieder heilt.

Geist Bewusstsein Welt · 21. Juli 2019
Es ist sicher keine Kleinigkeit zu dem Wesen zu werden, dass du in Wirklichkeit bist. Aber es gibt auch keine Regeln, die besagen, dass du nur die kurze Zeitspanne zur Verfügung hast, die dein jetziges irdisches Leben ausmacht. Es ist deine eigene Ansicht, dass du von der Ewigkeit nur eine kurze, begrenzte nehmen darfst, um zu dir zu kommen.

Meine Meinung / Gesellschaft · 13. Juli 2019
Im Ansturm der Hiobsbotschaften, unsere Welt, ihren Zustand und ihr Klima betreffend, sehe ich es als ungemein wichtig zu erkennen an, dass unsere Welt mehr von unseren Gedanken, Gefühlen und Absichten abhängt, als von der kristallisierten Energie, aus der ihre Formen bestehen. Es wird Zeit eine neue Grundlage zu erschaffen, auf der sich das menschliche Miteinander abspielt. Es wird Zeit, den Tanz um das goldene Kalb der Ökonomie, zu beenden und dem Kaiser wieder zu geben, was des Kaisers ist.

Mehr anzeigen