Artikel mit dem Tag "Philosophisches"



Geist Bewusstsein Welt · 06. November 2018
In den letzten 15 Jahren habe ich viel über die Beziehung zwischen dem, was wir wahrnehmen und dem Bewusstsein geschrieben. Ausgehend von christlicher Theologie, Zen Buddhismus und Advaita habe ich mich in diese Themen bis tief in die Quantenphysik hinein verstrickt. Ich war und bin, fasziniert von der westlichen Religion, den Erkenntnissen der Wissenschaften. Trotz aller verbliebener Unverständlichkeiten und Widersprüche. Ich bin heute nicht mehr der Meinung, dass wir nur solche...

Geist Bewusstsein Welt · 19. Oktober 2018
Aufstieg und Erweiterung ist die Beschreibung eines Weges von der Getrenntheit in die Einheit. Ein Weg des Erwachens und die Erfahrung geringerer Getrenntheit bei gesteigerter Bewusstseinskapazität. Dieser Weg ist noch nicht das Erlangen der Einheit selbst, denn du erlebst diesen Weg "zeitbehaftet" in der Welt in der du lebst.

Meditation · 05. Oktober 2018
Wir sind so, wie wir sind der Vollzug einer "göttlichen Gegenwart", die sich im Baum als Baum, im Tier als Tier und im Menschen als Mensch offenbart. Das jedoch können wir nur erkennen, wenn wir hinter unsere ICH-Struktur zu schauen lernen.

Meditation · 28. September 2018
Alles existiert nur im wahrnehmenden Bewusstsein und in dessen Perspektive. Es schöpft all seine wunderbaren Kreationen aus dem Fluss der Liebe, die es als sein Leben, seine Welt erlebt. Dieser Fluss der Liebe strömt aus seinem eigenen Zentrum, jenen Gefilden des Geistes, die durch unser Postulat des "Nullpunkts" verborgen liegen.

Geist Bewusstsein Welt · 22. September 2018
Wenn wir keine Angst vor dem Nächsten haben, uns nicht durch Andersartigkeit sofort bedroht fühlen und unser Mitgefühl und Menschenliebe wieder in die Welt hinaustragen, werden die Sicherheitssysteme, Grenzkontrollen und Internierungslager überflüssig. Alles was dazu nötig ist, ist eine Rückbesinnung auf das große System, das uns bis zum jetzigen Augenblick durch unser Leben geführt hat. Alles was dazu nötig ist: Vertrauen in das Leben zu haben.

Coaching · 16. Juni 2018
Das Buch "Weder Körper, Geist noch Seele" erhebt den Anspruch, den Leser auf ein neues Lebensniveau zu heben und ihm die Rückkehr in seine Schöpfermacht zu ermöglichen. Das ist ein hohes, doch erreichbares Ziel. Das Buch zeigt dabei einen radikal direkten Weg für die eigene Veränderung auf, die im Grunde aus der Zen Schulung stammt. Eine Verbindung mit dem bisher als "esoterisch" angesehenen "Resonanz Gesetz" macht diesen Weg jedoch für den Alltag tauglich. Jeder Mensch kann denken und...

Coaching · 16. April 2018
Um Erfüllung in deinem Leben zu erfahren, wirst du dein Leben in Ordnung bringen müssen. Dieses Buch beschreibt eine Möglichkeit, die es jedem Menschen erlaubt, seine Wissen über diese Welt zu erweitern.

26. April 2017
Demut und Dankbarkeit sind die beiden Qualitäten mit denen du aus dem Faden der Liebe das Tuch deines Lebens häkelst. Lass mich mit dem anfangen, was wir im Westen allgemein als "Demut" verstehen: Die egozentrische Fügsamkeit gegenüber einer fremden Macht. Das Unterordnen und Anpassen an ein als übermächtig angesehenes System oder die Anerkenntnis der eigenen Ohnmacht. Doch das ist nicht die Demut, die dem menschlichen Leben Qualität verleiht. Demut hat viel mit dem Loslassen des...

16. Februar 2017
Heilung wird als Wiederherstellung der Gesundheit unter Erreichen des Ausgangszustandes definiert. Nehmen wir unsere Worte ernst, bedeutet Heilung die Rückkehr zu einem bereits erfahrenen Zustand. Heilung kann also niemals ein Prozess der Weiterentwicklung sein, sondern immer nur eine Schleife. Ein Kreis zurück, zu einem bekannten Punkt. Diesen Punkt nennen wir Gesundheit und dabei ist es egal, ob es sich um physische, psychische, seelische oder mentale Gesundheit handelt. Allerdings müssen...

14. Februar 2017
Wisse, alle Dinge sind wie Luftspiegelungen,Wolkenschlösser oder Träume: Erscheinungen ohne Substanz, aber mit wahrnehmbaren Eigenschaften. Wisse, alle Dinge sind wie der Mond, der im Wasser des Sees zu sehen ist, obwohl er im See nicht zu finden ist. Wisse, alle Dinge sind wie ein Nachhall von Musik und Klängen, doch in dem Nachhall ist keine Musik und kein Klang. Wisse, alle Dinge sind wie die Bilder eines Zauberers, der Pferde, Ochsen, Karren und andere Dinge erschafft, doch nichts davon...

Mehr anzeigen