Coaching

Coaching · 07. August 2020
Wenn wir unsere Herzmauern lieber behalten möchten, wird die Beziehung dem Schema dessen folgen, was wir bisher erlebt haben und ein Ende finden. Wir werden dann zusätzlich zu unserer Suche nach einem neuen Partner wissen, dass wir einen Seelenpartner zurückgewiesen haben. Wenn wir sie jedoch einreißen und dabei unser Gesicht verlieren, Seelenschmerzen erleiden und uns nackt und ungeschützt dem anderen Teil unseres "Ich" zeigen, bringt das glückliche Änderungen in unser Leben.

Coaching · 06. August 2020
Erst wenn du begreifst, dass du immer ein Teil des Weltgeschehens und damit der Hybris und des Größenwahns, genauso wie der Demut und des Mitgefühls bist, kommst du in die Lage deine "Erleuchtung" und dein Leid in dieser Welt zu leben, erst dann wird sich die Welt (die Realität, die du erlebst) ändern.

Coaching · 15. Juli 2020
Es muss dir klar sein, dass du nicht bleiben kannst, wie du bist, wenn du ein anderes Leben leben willst. Das ist grundlegend. Du weißt sicher, wie die Jahresringe in den Bäumen entstehen und du hast auch schon gehört, dass aus den Gesteinsschichten der Erde viele Erkenntnisse gewonnen werden. Diese Schichten und Ringe sind die übrig gebliebenen Informationen der Erfahrungen, die ein Baum oder die ganze Erde einmal gemacht haben. Das ist ein Naturprinzip. Es gilt auch für dich!

Coaching · 05. Juli 2020
Selbst wenn du ein positives Selbstbild hast, wirst du das Gefühl kennen, dass da ein anderer irgendwelche Knöpfe drückt, die dich beeinflussen. Niemand ist vor diesen "Knöpfchen" gefeit. Zumindest nicht im ersten Moment, denn du musst ja erkennen, das da ein Knöpfchen durch einen anderen ausgelöst wird. Diese Trigger sind im Laufe deines Lebens entstanden. Es sind Rückstände deines überlebten "ich", Reste aus Lebensrollen, die alle in der Vergangenheit liegen. ....

Coaching · 24. Juni 2020
Als spirituell ausgerichteter und geübter Mensch haben deine Gedanken eine höhere Frequenz und dein Herz, mit seiner hochfrequenten Kraft, erscheint immer deutlicher im Vordergrund. Dadurch wirkst du mit exponentiell mehr Kraft auf das Erdbewusstsein ein und dein Denken und Tun hinterlassen dort tiefere, leichter zu erspürende Spuren. Sind deine Spuren leichter zu spüren, können mehr Menschen darauf reagieren. Reagieren mehr Menschen darauf, beschleunigt sich die Auswirkung.

Coaching · 16. Juni 2020
Es ist heute schwer im richtigen Licht zu leben. Noch vor einem Jahr wurden die Menschen von Klima Problemen beunruhigt. Vor wenigen Monaten wurden diese Beunruhigungen von Problemen abgelöst, die ihre Gesundheit zu bedrohen schienen. Mit großen Anstrengungen und viel Angst, schufen sich die Menschen große Lichter, die ihnen den Weg zeigen sollten. Doch diese Irrlichter schüren die Angst und führen in eine unsichere Zukunft. Welchem Licht willst du folgen? Deinem Herzen oder den Irrlichtern?

Coaching · 01. Juni 2020
Jeder kleine positive Gedanke moduliert das Ganze und bereitet den Weg für die Menschheit in eine helle glorreiche Zukunft. Eine Rückkehr in das Haus deiner Heimat ist immer möglich. Nutze deine Möglichkeiten jetzt und fange an, dich auf deine innere Wirklichkeit zu fokussieren. In deiner inneren Wirklichkeit wirst du Wunder erfahren, die noch auf dich warten. Glaube nicht, dass du schon dein Ziel erreicht hast, denn der Weg ist nicht so, wie du es erwartest.

Coaching · 25. April 2020
Die Welt, die wir als Menschen erfahren und die den Rahmen unserer Lebenserfahrung ausmacht, stellt von der Welt, von der wir wissenschaftlich bereits wissen, nur ein äußerst kleines Segment dar. Die Welt, die uns unsere Sinnesorgane zeigen, ist nur ein winzig kleines Spektrum aus der Gesamtheit aller elektromagnetischen Wellen.

Coaching · 12. Januar 2020
Vertrauen ist nicht automatisch und sofort da. Vertrauen entsteht. Es entsteht, wenn du voll und ganz authentisch bist. Im Jetzt. Nicht abgelenkt von Überlegungen und Interpretationen dessen, was du gerade wahrnimmst. Inklusive deiner Gedanken. Wenn du also ganz offen für die Welt um dich herum bist, dann lehrt dich diese Welt zu vertrauen. Sie lehrt es ohne Ermahnung, ohne erhobenen Zeigefinger, ohne Drohungen, sondern indem sie dich berührt.

Coaching · 14. Dezember 2019
Die Annahme, dass es eine Information gäbe und ein Etwas, das diese Information wahrnimmt ist grobe Vereinfachung. Tatsächlich ist das im Detail viel komplexer, aber im Erleben sehr viel einfacher und viel normaler, als du dir vielleicht vorstellst. Auch wenn Information unsichtbar ist, ist sie immer das, was sie ist. Genau so wie du in diesem Moment bist, was und wie du bist. Und der Mond auch. Ebenso die Sonne. Nur weil du sie vielleicht gerade nicht bewusst siehst, sind sie deswegen nicht...

Mehr anzeigen